Was macht ein guten Gaming-Laptop aus

gaming-laptop-featured1

Computerspiele sind eine der, öfters die, meist anfordernden Anwendungen die auf einem Computer laufen können. Spiele sind die wenigen Anwendungen die konstante Prozessor Rechenkraft, ständiges Lesen und Schreiben ins RAM, Daten von der Festplatte Lesen und gute 3D Leistung brauchen. Selbst verständlich, können mache Spiele die meisten Grafikkarten auf die Knie bringen und dar halten. Damit ein Laptop so was für eine längere Spielzeit mit machen kann muss es ein sehr gut verarbeiteten Gerät sein. Es muss ein Gaming-Laptop sein. Schauen wir uns was ein Laptop braucht um Computerspiele erfolgreich laufen zu können.

Die Grafikkarte

gaming-laptop-gpu

Das ist der eine Teil der unbedingt vorhanden sein muss falls jegliche Spiele laufen sollen. Für eine kurze Zeit, am Anfang, sind die integrierten Intel HD Grafikkarten eine gute Einsteigerlösung gewesen die die meisten Spiele auf Minimum Einstellungen gut genug laufen konnten. Intel hat sich im laufe der Zeit mehr auf Energieverbrauch konzentriert und ihre integrierten Grafikkarten können nicht mal mit den Einsteigervarianten von nVidia und ATI mithalten. Du könntest noch ältere Spiele auf diese integrierte Grafikkarten schon spielen, aber warum würdest du.

Die meisten Laptops kommen mit eine nVidia oder ATI Grafikkarte aus deren Mittelklasse. Als der Namen schon besagt, können diese heutige Spiele auf Medium bis niedrige Einstellung gut laufen lassen. Diese sollten den Startpunkt sein wenn du Computerspiele laufen willst. In der Namenspolitik von nVidia werden zur Zeit die Grafikkarte für Computerspiele als GTX-000 beschriftet und sind deutlich besser als die GT-000 Reihe wenn es zur Leistung kommt.

Als Beispiel schauen wir uns was nur der eine Schritt nach ober, von der GT840M zur GTX850M, für ein Unterschied machen kann:

  • 384 shaders @ 1029 MHz vs 640 shaders @ 976 Mhz
  • 64-bit memory interface vs 128-bit memory interface
  • 2 GHz memory bus vs  2-5 GHz memory bus (von Hersteller bestimmt)
  • GDDR3 VRAM vs GDDR3 or GDDR5 VRAM (von Hersteller bestimmt).

Wenn es zur Leistung kommt ist die durchschnittliche GTX850M immer 2x schneller als die GT840M. Nicht schlecht, für die erste Karte in der GTX Reiche. Die GT840M ist aber auch nicht ganz so schlecht, schau dir das mal an.

Die Namenspolitik von ATI ist sehr ähnlich zu deren von nVidia. Ihre Grafikkarten die mehr in Richtung Gaming orientiert sind bekommen einen X am Ende ihrer Namen, zB M265 zu M265X.

Ein X markiert die Stelle. Also grundsätzlich, wenn du einen Laptop mit eine Grafikkarte mit X ins Namen findest, schaue es dir im Detail mal an, es ist vielleicht genau was du brauchst. Pass bitte auf das mache Auflistungen falsch sind. Ich habe sehr oft Laptops mit GTX840M oder GTX940M aufgelistet gesehen. Die ersten Karten in der Gaming-Reiche von nVidia fangen mit GTX850M bzw. GTX950M an und das macht schon mal ein großes unterschied in Sachen Leistung.

Arbeitsspeicher ist dein Freund

gaming-laptop-ram

Ich habe immer versucht sehr viel Arbeitsspeicher in meinen Computer zu haben damit es viele Anwendungen problemlos laufen kann. Im Fall von herkömmliche Nutzung eines PCs hält viel Arbeitsspeicher das Gerät nützlich und kompetitiv für mehr Jahre als erwartet, im Fall von Spiele bewirkt es  einen anderen Vorteil.

Hast du jemals ein Spiel gespielt das jedes Mal wenn einen neuen Monster auftritt, das Spiel ein bisschen stottert? In mache Spiele kommen neue Charakter sehr oft vor und wenn das Stottern ständig passiert wird es sehr schnell zu eine Nervensäge. Hier ist wo viel Arbeitsspeicher im Einsatz kommt. Wenn du mehr als notwendig eingebaut hast muss dein Spiel nicht ständig Arbeitsspeicher befreien um etwas neues drauf zu schreiben und kann Spielressourcen  länger im Arbeitsspeicher halten. Das führt dazu das bei der nächsten Darstellung es schon vorhanden ist. Als Ergebnis läuft alles flüssiger.

Dieser Effekt ist auch im Fall von Grafikkarte gültig. Sie sind auch mit geringen Arbeitsspeicher sehr leistungsfähig aber mit mehr Arbeitsspeicher liefern sie eine flüssigere Erfahrung.

Schnelles Speicher

gaming-laptop-storage

Dieser Punkt ist eigentlich nicht so wichtig als den ersten 2 aber es spielt immer hin einer Rolle in die Spielerfahrung. Wenn du alt genug bist um dich noch an die Ladezeiten von Unreal Tournament 2004 zu erinnern weißt du schon worüber wir hier reden. Du hättest zur Toilette gehen können, dir ein Tee vorbereiten und erst dann hättest du, vielleicht, den Spiel spielen können. Ich übertreibe hier selbstverständlich, aber du verstehst worum es geht. Ladezeiten in Spiele können dich sehr schnell aus der Erfahrung nehmen. Die meisten Spiele haben dieses Problem nicht aber da sind viele die sehr viele Ressourcen auf einmal laden müssen und dir einen Ladescreen zeigen. Half-Life 2 ist ein guter Beispiel hierfür.

Die Ladezeit der Ressourcen im Arbeitsspeicher ist nur von der Lesegeschwindigkeit der Festplatte begrenzt. Du musst nur nachdenken wie viel Speicherplatz ein Spiel braucht um eine Idee zu bekommen wie viel zu laden ist. Zum Glück haben wir mittlerweile SSDs und Ladescreens sind fast nicht mehr vorhanden. Festplatten Lesegeschwindigkeiten haben sich auch sehr viel mit der Zeit verbessert. Der Half-Life 2 Beispiel habe ich gewählt weil ich es vor kurzem auf meinem 1 Jahr alten Laptop gespielt habe. Die Ladescreens kommen nur für ein paar Sekunden vor und stören nicht mehr.

Also, für neuere Gaming Laptops, solltest du dich für etwas mit Hybrid-Speicher(einen kleinen SSD und eine große Festplatte) entscheiden. Als Beispiel hierfür hat Acer Laptops mit einen relativ großen SSD(256GB oder 512GB) mit eine zusätzliche 1TB Festplatte auf dem Markt gebracht. Ich glaube es ist der ideale Kompromiss zwischen schnellen Speicher und die erforderliche Speicherkapazität für die heutige Spiele die ständig größer und größer werden. Ich glaube nicht das eine 256GB SSD ausreichen ist.

Ein kühlen Kopf bewahren

gaming-laptop-cooling

Das ist einer der Aspekte die den meisten Gamer vergessen. Computerspiele brauchen so viele Ressourcen für so eine lange Zeit das es problematisch für die meisten Laptops sein kann. Grafikkarte unter Volllast können so viel Wärme entwickeln das es sogar für Desktop-PCs eine Kühlung Problem sein kann. Deswegen wurde flüssiges Kühlen entwickelt.

Was denkst du das zu einen Laptop passiert nach eine lange Spielsitzung? Wegen der kleinen kompakten Größe ist der erforderliche Platz für Lüfter und Kühlflächen sehr begrenzt. Wann die Kühlung nicht mehr mithalten kann haben die meisten Laptops elektronische Sicherheitsfeature die die Leistung des CPU und GPU verringern um das Schmelzen des Laptops zu verhindern. Dieser Eigenschaft ist sehr nützlich für deine Sicherheit aber führt zur geringere Leistung bis hin zum ausschalten des Laptops.

Anständige Hersteller kennen dieses Problem und bauen Laptops die genau für Gaming geeignet sind und eine angemessene Kühlung besitzen. Die meisten Laptops, die auch eine Grafikkarte besitzen, bekommen öfters ein Kühlsystem der nicht für lange Spielsitzungen geeignet sind und überhitzen sehr sehr schnell.

Ich glaube das jeder anständiger Gamer einen guten Cooler Ständer besitzt. Wenn die eingebaute Laptopkühlung angemessen ist, entweder verhindern sie das die Lüfter auf Hochtouren laufen und erhalten somit ihre Funktion für länger. Wenn nicht, helfen die Cooler Ständer die volle Leistung für länger nutzen zu können. Es ist ein grundsätzliches Zubehör für Gaming-Laptops. Du kannst dir etwas sehr flexibles wie der Cooler Master U3 kaufen womit du genau den Bereich den du brauchst Kühlen kannst.

Pass auf deine Augen auf

gaming-laptop-screen

Bildschirmgröße ist öfters Geschmacks- und Erfordernissache, Bildschirmauflöse hingegen ist wichtig egal wie groß ein Bildschirm ist. Heutzutage kommt der durchschnittliche Laptop mit eine Auflöse von 1366×768 Pixel. Das ist für die meisten Leute eigentlich genügend aber nicht für Gamer. Für eine tolle Gaming-erfahrung braucht man mindestens ein FullHD(1920×1080 Pixel) Bildschirm. Manche Gaming-Laptops kommen mittlerweile mit 4K 15.6-Zoll Bildschirme. Ja! Das ist mehr als die meisten Großbildfernseher… in ein Laptop. Diese Bildschirme sind eigentlich auch schärfer als die Retina-Displays von Apple.

Große Auflösen bieten dir die beste Spielerfahrung. Ich glaube das große Bildschirme, in die 17+ Zoll Große, die beste Erfahrung anbiete aber die haben den Nachteil das sie Mobilität stark begrenzen und mehr Platz brauchen.

Rechenleistung

gaming-laptop-cpu

Ich habe Prozessoren absichtlich so spät gelassen weil ich glaube, dass sie nicht so ein wichtiger Teil eines Gaming-Laptop sind. Wenn du bereits einen Laptop mit X-markierte Grafikkarte hast, dann ist es bestimmt schon mit ein Prozessoren ausgestattet der mithalten kann. Die Hauptrolle des Prozessorens ist es währen des Spielens mit den Ladezeiten zu helfen und sicherzustellen das alles reibungslos läuft. Der Prozessor ist ständig unter Last aber es ist sehr selten unter Volllast.  Die meisten durchschnittlichen Prozessoren können problemlos Spiele laufen lassen. Eigentlich ein „etwas langsamen“ Prozessoren ist eine gute Sache,  weil du nicht so viel Kühlung mehr brauchst.

Worauf musst du bei einem Gaming-Laptop aufpassen

Nach diese ganze Beschreibung, kurz gesagt, muss ein guten Gaming-Laptop mindestens eine Grafikkarte besitzen, wenn möglich x-markiert mit genug Arbeitsspeicher. Ich würde sagen, dass mindestens 8GB Arbeitsspeicher für einen Gaming-Laptop notwendig ist. Dazu wirst du noch eine schnelle Speicherlösung um Ladezeiten kurz zu halten. Um diese ganze Leistung in Schacht zu halten muss der Laptop ein gut ausgedachten Kühlsystem besitzen und zur aller letzte brauchst du ein guten Bildschirm.

Gute Gaming-Laptops

Schauen wir uns mal an was im Moment am Markt diese Anforderungen erfüllen:

Acer Aspire E5-571G-35AY 15,6-Zoll

Für denen die Computerspiele auf ein Budget spiele vollen ist der Acer Aspire E5-571G-35AY der beste Einsteigerlaptop.

Es ist mit eine nVidia  GeForce GT840M Grafikkarte ausgestattet, hat einen Intel Core i3 Prozessoren, 8GB Arbeitsspeiche und einen 500GB Festplatte an Bord. Weil es immer noch die klassische Ausführung hat, glaube ich, dass um das Beste daraus zu holen, es noch ein Cooler Ständer braucht.

Lenovo Y50-70 15,6-Zoll

Der Lenovo Y50-70 ist schon für längere Zeit das Laptop mit das beste Preis-Leistung Verhältnis am Markt.

Diese Variante ist mit eine gute nVidia GeForce GTX960M Grafikkarte mit 4GB Arbeitsspeicher, ein Leistungsstarken Intel Core i7-4720HQ Prozessoren, 8GB Arbeitsspeicher und ein 512GB SSD ausgestattet. Alles für weniger als 1500€. Zudem sind die etwas teureren Varianten mit einem 4K Bildschirm und mehr Arbeitsspeicher ausgestattet.

Acer Aspire Nitro VN7-591G-75NP 15,6-Zoll

Der Acer Aspire Nitro ist einer meiner beliebtesten Laptops am Markt. Es ist etwas teurer als den bereits tollen Lenovo, dafür bekommt es eine deutlich bessere Verarbeitung, individuelle Lüfter für CPU und GPU (2 Lüfter) und bekommt interessante Ausstattungen, wie in diesem Fall mit einen 128GB SSD plus eine 1TB Festplatte. Zudem kommt es mit einem Intel Core i7-4720HQ Prozessoren, 8GB Arbeitsspeicher und eine nVidia GTX960M Grafikkarte mit 4GB Arbeitsspeicher. Der Nitro kann auch mit 4K Bildschirm bestellt werden.

MSI GT72 17,3 Zoll Gaming Laptop


Wenn du eine wirkliche Gaming-Machiene brauchst dann hat MSI üblicher weise das richtige für dich. Der MSI GT72 kommt mit die nVidia GTX980M Grafikkarte mit 4GB Arbeitsspeicher, dazu den extrem schnellen i7-5700HQ Prozessoren mit 2.7GHz Taktfrequenz(3,5 GHz mit Turbo Boost), 16GB Arbeitsspeicher und einen 256GB SSD. Es ist ein sehr Leistungsstarken Gaming-Laptop. Dazu würde ich eine externe Festplatte noch empfehlen, da der kleine SSD nicht ausreichen ist.

Ich könnte selbstverständlich noch ein Paar Alienwares und ROG Laptops hier auflisten, aber ab einem Punkt werden diese viel zu teuer um noch auf diese Webseite zu sein. Wenn du trotzdem mehr Leistung brauchst und den Budget dafür hast kannst du gerne weiter auf Amazon schauen.

One thought on “Was macht ein guten Gaming-Laptop aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.